Das farbige Bad Camberger Fachwerk

von Taunus Tipp (Kommentare: 0)

Bad Camberger Fachwerk
Amthof-Detail-Sternzeichen
Amthof-Detail-Sternzeichen

  06. Juli

Das farbige Bad Camberger Fachwerk

Fachwerkführung am Sonntag, 06. Juli 014

Bei den Fachwerkführungen der Kurverwaltung in der historischen Altstadt werden abwechselnd die Stadthistoriker Michael Traut und Manfred Kunz besonders auf das farbige Fachwerk an den vielen freigelegten Häusern aus 6 Jahrhunderten aufmerksam machen. Die farbige Gestaltung der Schnitzereien waren den Erbauern ein wesentlicher Aspekt, der sich noch heute wiederspiegelt. Erker, Lebensbäume und geschmückte Brüstungsfelder mit Blumen, Früchten oder Wappen zeugen von der handwerklichen Geschicklichkeit der Zimmerleute und Bildhauer. Besonders am Amthof und dem Gartenflügel der Alten Amtsapotheke sind die Spuren des Erbauers und die Herkunft der Motive zu erkennen. Achatius v. Hohenfeld, der bei den Nassauischen Fürsten in Holland diente, lernte dort die exotischen Blumen, Früchte und Tiere aus den Kolonien kennen. Astrologisch bewandert, lies er die Sternzeichen und Aszendenten von sich (Wassermann und Zwillinge) und seiner Frau (Jungfrau und Löwe) mit Fabelwesen an einem der Amthoferker anbringen.

Bei dem anderthalbstündigen Rundgang mit den Stadthistorikern wird den Teilnehmer das farbige Bad Camberger Fachwerk gezeigt und einiges zu den Bürgern und der Stadtgeschichte berichtet. Dazu werden von einigen Häusern Bilder gezeigt, wie dieser früher aussahen. Am Sonntag dem 06. Juli um 15.00 Uhr startet die nächste kostenlose Führung am Marktplatz.

Auch Gruppenführungen sind möglich, mehr dazu bei der Kurverwaltung (Tel. 06434/202411)

201406_BS3_sale_v1_728x90

Zurück

Einen Kommentar schreiben